X

Beliebte Themen

Taten statt Worte

Ein Mehrwert für alle

Dank fairen Abnahmebedingungen haben Produzenten von Rohstoffen wie Reis und Kakao ein sicheres Einkommen. Coop-Lieferanten erhalten weitere Prämien – etwa für ökologischen Anbau.

TEXT
FOTOS
Gerry Amstutz
08. Juli 2019

Chocolats Halba bezieht Kakao so direkt wie möglich von den Produzenten. Im Bild ein Kakaobauer in Ghana.

Erhalten die Produzenten für ihre Produkte angemessene Preise? Diese Frage beschäftigt viele Konsumenten. Bei Coop gibt es eine grosse Palette an Produkten mit dem Gütesiegel von Fairtrade Max Havelaar: Der Mindestpreis gibt den Kleinbauernfamilien mehr finanzielle Sicherheit und durch die Fairtrade-Prämien können Bauern sowie Arbeiterinnen und Arbeiter Projekte verwirklichen.

Sicherheit dank Partnerschaft

Die Coop-Eigenproduktionsbetriebe gehen noch einen Schritt weiter: «Wir haben Rahmenverträge mit unseren Reisbauern, mit denen wir ihnen die Ab- nahme ihrer Ware langfristig garantieren», sagt Gerhard Marty (45), Geschäftsführer der Reismühle Brunnen/Nutrex. Zudem haben die Bauern die Möglichkeit, mit ökologischen Anbauweisen – wie Bio oder einem nachhaltigen Wassermanagement – zusätzliche Prämien zu erhalten. «Wir unterstützen sie zudem in der Aus- und Weiterbildung», so Marty.

Chocolats Halba bezieht Kakao so direkt wie möglich von den Produzenten, um unnötige Zwischenhändler zu vermeiden. So bleibt mehr Geld bei den Bauern. Dazu ermöglicht die Schokoladenherstellerin den Produzenten Planungssicherheit dank langfristiger Abnahmegarantien und Vorfinanzierungen, etwa von Infrastruktur für Prozesse, die nach der Ernte anstehen. «Zusätzlich fördern wir den biologischen Anbau in dynamischer Agroforstwirtschaft. Er sichert den Bauern durch Mischkulturen auf den Pflanzungen ein stabiles Einkommen, auch wenn die Kakaoernten schwanken», erklärt Annina Böhlen (33), Projektleiterin Nachhaltigkeit bei Chocolats Halba.

Nachhaltiger Anbau hilft so nicht nur der Umwelt, sondern auch dem Familienbudget der Bauern.

Tat Nr. 61

Profitieren von unserer Fairtrade-Prämie

Durch die bei uns verkauften Fairtrade-Produkte erhielten die Produzentenorganisationen im Jahr 2018 zusätzlich zum Verkaufspreis über 4,8 Millionen US-Dollar Fairtrade-Prämie für eigene Projekte.

Weitere Informationen hier: https://www.taten-statt-worte.ch/61