X

Beliebte Themen

Taten statt Worte

Eine besondere Wohngemeinschaft

03. Juni 2019

Auf dem Hof der Familie Walker in Huttwil BE leben Lamas und Hühner zusammen auf einer Weide.

Der Hof der Familie Walker in Huttwil BE ist kein gewöhnlicher Landwirtschaftsbetrieb. Auf dem Emmentaler Bauernhof leben nämlich nicht nur über 4000 Naturafarm-Hühner, auch 22 Alpakas und Lamas haben es sich dort gemütlich gemacht. Die südamerikanischen Kamele leben gemeinsam mit den Freilandhühnern auf einer Weide.

Die Bäuerin Brigitte Walker (47) erzählt von der ungewöhnlichen Wohngruppe: «Als wir 1999 unsere Pouletmast auf Freiland umgestellt hatten, suchten wir ein Tier, welches die Weiden schonend weidet. Dann sind wir auf das Lama gestossen.» Das Zusammenleben der beiden hat von Anfang an gut geklappt. Die Vierbeiner sind pflegeleicht und ernähren sich weitgehend nur von Gras. Sie sorgen jedoch nicht nur für gepflegte Weiden, sie beschützen auch ihre zweibeinigen Mitbewohner. Alpakas sind neugierige Tiere und sehen nach, wenn etwas ihr Aufsehen erweckt. «Unsere Hühner vertrauen ihnen. Sehen sie die Kamele auf der Wiese, dann wissen sie, dass dort keine grosse Gefahr lauert», sagt Walker. Sind die Lamas auf einer Wanderung, schützen Büsche die Hühner vor Fressfeinden. 

Tat Nr. 4

Tierfreundliche Freilandhaltung

Auf den Wiesen, wo die Naturafarm-Hühner den freien Auslauf geniessen, sorgen Büsche, Bäume und Unterstände für Schatten und Deckungsmöglichkeiten. Denn Hühner meiden grosse Flächen aus Angst vor Greifvögeln instinktiv.

Weitere Informationen hier: www.taten-statt-worte.ch/4