X

Beliebte Themen

Freizeit

Der Herbst wird fabelhaft!

Keine Lust auf den Herbst? Wir hätten da ein paar Ideen und die sind mindestens genauso gut wie ein heisser Sommertag in der Badi.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt, Getty Images, Alamy, Beatrice Thommen-Stöckli, zVg
21. September 2015

Bericht

Bald wirbelt wieder buntes Laub durch die Gassen, die Tage werden kürzer, kälter, nebliger. Dann wenn Tag und Nacht genau gleich lang sind, ist der astronomische Herbstanfang. Dieses Jahr liegt er am 23.September. Für die Bäume sind die kürzeren Tage das Zeichen, den Nährstoff Chlorophyll von den Blättern in die Wurzeln zu leiten. Jetztwerden die gelben und roten Farbstoffe sichtbar, die im Sommer vom Grün überlagert waren.

Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren

Vergesst den Sommer!

Nun kann man natürlich dem herrlichen Badisommer nachtrauern, wehmütig den Grill ein letztes Mal aufheizen und in Flipflops herumlaufen, bis die Zehen blau anlaufen. Oder aber man kann sich freuen über die angenehmen Temperaturen, die wilden Herbststürme, die frischen Äpfel, Trauben und Kürbisse. Sich endlich mal wieder in warme Pullis kuscheln, durchs raschelnde Laub laufen und sich danach mit einer Tasse würzigem Chai aufwärmen. An einem nebligen Tag ganz ohne schlechtes Gewissen aufdem Sofa herumlümmeln, Krimis lesenoder Filme schauen. Oder mal wieder Leute zum Essen einladen und wirklichetwas kochen, statt die immer gleichen Grilladen und Salate aufzufahren.

Von Metzgete bis Zibelemärit

Im Herbst finden aber auch zahlreiche Winzerfeste, Märkte und Herbstmessen statt. Es ist die Zeit von Metzgete, Rotkraut und Spätzli, von Sauser und Kastanien. Und es ist Wandersaison. Denn in den Bergen lässt sich das prächtige Farbenspiel der Natur besonders schön beobachten. Wir habenunsere Leser gefragt, was ihre besten Tipps sind, um den Herbst so richtig zu geniessen. Einige ihrer Inputs finden sich auf diesen Seiten. Wir sind unsauf jeden Fall sicher: Dieser Herbst wird fabelhaft!

Führungen

Basel

Basel Citytours Beliebte Stadtführungen & Rundgänge in Basel Stadtführungen von secret Basel


Bern

Stadtführungen von Bern Tourismus Beliebte Stadtführungen & Rundgänge in Bern


Luzern

Stadtführungen von Luzern Tourismus

Zudem diverse private Anbieter.


Schaffhausen

Beliebte Stadtführungen & Rundgänge in Schaffhausen


Solothurn

Stadtführungen in Solothurn Stadtführungen vonRegion Solothurn Tourismus


St.Gallen

Stadtführungen von St. Gallen Tourismus Führungen und Ausflüge in der Region


Winterthur

Stadtführungen von Winterthur Tourismus


Verschiedenene Schweizer Städte und Ferienorte

Infos zu verschiedenen Schweizer Städten und Ferienorten

Schifffahren

Bodensee bis am 18. Oktober 2015

Weitere Informationen


Genfersee bis 12. Dezember 2015

Weitere Informationen


Lago Maggiore bis am 25. Oktober 2015

PDF herunterladen PDF herunterladen


Thunersee bis am 12. Dezember 2015

Fahrplan Druckversionen


Vierwaldstättersee ganzjährig (Winterfahrplan ab 19.10.15)

Fahrplan


Zürichsee ganzjährig (19.10.15 24.3.16 eingeschränkter Fahrplan)

Fahrplan und Preise


Schifffahrtsgesellschaften weiterer Schweizer Seen

Links zu den Schifffahrtsgesellschaften weiterer Schweizer Seen

Tipps

Mehr Informationen auf myswitzerland.ch Liste von Burgen und Schlössern in der Schweiz auf Wikipedia Weitere Informationen auf der Internetseite von Foxtrail Geocaching auf Wikipedia Eine Schweizer Geocache-Seite Dasgrößte Logbuch der Welt (geocaching.com) Mehr Infos und verschiedene Wanderrouten Weitere Informationen auf der Internetseite von Coop

Wenn der Herbst mal nicht golden, sondern eher grau und trist ist, bleiben wir lieber in der guten Stube. Und jetzt nichts gegen einen guten Spielfilm oder einen spannenden Krimi. Doch wann haben Sie das letzte Mal etwas gestrickt? Für Anfänger ist ein Schal genau richtig. Wolle und Stricknadeln besorgen, einen Pot Tee kochen, Musik auflegen und los gehts. Wer sich nur noch vage an die letzte Handarbeitsstunde erinnern kann, der liest am besten im Voraus eine Anleitung oder schaut sich ein Youtube-Tutorial an. Wenn Sie die ersten paar Hürden überwunden haben, werden Sie auf das beruhigende Klicken der Nadeln nicht mehr verzichten können. Denn Stricken macht glücklich und den Schal können Sie im nächsten Winter garantiert gebrauchen!

Auch wenn noch nicht die Zeit für Weihnachtsguetzli gekommen ist gemeinsam macht Backen einfach mehr Spass. Drei bis vier Freunde einladen, die Zutaten einkaufen und drauflos werkeln. Die Früchte des Herbstes sollen schliesslich gefeiert werden. Etwa mit der klassischen amerikanischen Appe Pie, Kürbiskuchen, Schlorzifladen, Bündner Nusstorte oder Birnenkuchen. Während der Kuchen auskühlt, gehts ab auf einen kleinen Spaziergang. Denn danach schmeckt das süsse Backwerk gleich doppelt so gut.

55Kuchen- und Tortenrezepte
  • Spiele-Abend
  • Wein-Degustation zu Hause: Jeder Gast bringt eine Flasche Wein zu einem bestimmtem Thema mit (z.B. portugiesische Weine oder Waadtländer Weissweine), dann Weine einpacken und nummerieren, degustieren und Punkte verteilen.
  • Eislaufen
  • Vom Bodensee zum Genfersee: Die Schweiz erkunden mit der Tageskarte plus
  • Hammam, Sauna oder Erlebnisbad besuchen
  • Im Wald ein Feuer machen, Würste und Schlangenbrot grillieren
  • Einen Brief schreiben
  • Neue Rezepte ausprobieren
  • Ein Bild malen
  • Peter Städeli, Zürich: Segeln auf dem Zürichsee, Apéro bei Abendrot am Bootssteg.
  • Prisca Schlup, Grenchen: Rehrückenschmaus im Emmental im Landgasthof Hirschen in Trubschachen.
  • Boris Wyss, Riedholz: Ein Ausflug auf den Weissenstein bei Solothurn.
  • Heidi Meier, Bäretswil: Den Bauernhof erleben für alle Generationen. Viele Bauernhöfe in der Schweiz bieten "stallvisite" an (stallvisite.ch). Tiere beobachten, zusehen beim Melken und wissen, woher die Milch, Butter, Käse kommt, dabei sein bei der Futterernte oder beim Obsternten.
  • Rosmarie Jäger, Mauren: Besuchen Sie die Museumslandschaft Liechtensteins - sehr sehenswert oder bestaunen Sie eine schöne Alpfahrt im Appenzellerland.
  • Daniela Martin, Pratteln: Schöne Wanderung über den Twannberg bei Biel.

Interview

Erich Bapst,Tourismusexperte an der Höheren Fachschule für Tourismus in Lausanne.

Coopzeitung: Welche Art von Tourismus ist im Herbst in der Schweiz gefragt?
Erich Bapst: Eher naturorientiert mit kurzen kombinierten Sport- und Kulturabstechern oder Exkursionen und Shopping in der Stadt. Auch der nachhaltige Tourismus gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Bestimmen eher die Männer oder die Frauen die Destination?
Es sind meist die Frauen. Am Ferienort geht dann aber jeder seinen bevorzugten Beschäftigungen nach die Frauen gehen dann beispielsweise in den Spa und die Männer treiben Sport.

Und wie steht es um die Hotellerie?
Aufgrund des starken Frankens befindet sie sich natürlich in einer schwierigen Phase. Zudem hat die ständige Verbesserung der Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel einen negativen Einfluss auf den sogenannten Aufenthaltstourismus. In der Schweiz kann man fast alles in einem Tagesausflug ohne Übernachtung machen. Das wirkt sich negativ auf die Hotellerie aus.

Gibt es wesentliche Unterschiede zwischen der West- und der Deutschschweiz?
Die Unterschiede sind klein, obwohl gewisse Kunden lieber in ihrer eigenen Sprachregion bleiben. Generell nimmt der Event-Tourismus wie etwa Musikfestivals im Sommer zu. Dies ist auch wichtig für das Image einer Region oder einer Stadt.

Anzahl Logiernächte 2014 in Millionen

Quelle: Bundesamt für Statistik, Beherbergungsstatistik

Coop

Raus in die Natur!

Rucksack

Der ideale Begleiter auf Herbstwanderungen. Rucksack Marron 35 Liter von Gelert, erhältlich für Fr. 69.95 bei Coop Bau+Hobby.

Vermicelles

Marroni sind die Herbstfrüchte schlechthin. Vermicellesmit Meringue und Rahm(Fr. 4.25/280 g) oder Bio-Vermicelles (275 g), bis 10.Oktober für Fr. 3.95 stattFr. 4.25. In grösseren Coop-Läden.

Mit feiner Spitze

Mit den Dekosets Homemade Goodies von Rayher (ab Fr. 5.95) kann man Selbstgemachtes originell verpacken. Erhältlichbei Coop Bau+Hobby oder unter www.bauundhobby.ch.

Dörrautomat

Der Dörrautomat Profi von Betty Bossi dörrt Früchte, Gemüse und Pilze. Für Fr. 59.90 bei Fust oder www.fust.ch.

Und was haben Sie für Geheimtipps?»

Was sollte man in diesem Herbst auf keinen Fall verpassen?Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar!