X

Beliebte Themen

Freizeit

Geschmeidig wie eine Katze

Die Thunerseespiele bieten mit dem Musical Cats Akrobatik vom Feinsten: unter anderem mit dem Aargauer Showman, Sänger und Kunstturner Lucas Fischer.

TEXT
FOTOS
Sandra Studer
29. Mai 2017

Kunstturner Lucas Fischer verblüfft als Showman im Musical Cats mit Singen und Tanzen.


Schwungvoll

Lucas Fischer privat und in Zivil in Thun.

Als Kunstturner galt Lucas Fischer, 26, als Jahrhunderttalent. Wöchentlich 30 Stunden trainierte er als Kind im Turnzentrum in Niederlenz AG. Kunststück, auch Mutter, Vater und Grossvater Fischer sind passionierte Turner. Ich wollte immer an Olympischen Spielen teilnehmen, erklärt Lucas. Diesem Ziel kam er mit 18 als Schweizermeister am Barren näher. Doch 2010, nachdem er seinen Lebensmittelpunkt nach Magglingen verlegt hat, erleidet er kurz nacheinander zwei Anfälle: Epilepsie stellt seine Karriere als Sportler in- frage. Doch Lucas macht weiter und gewinnt am Barren trotz Krankheit 2013 die Silbermedaille an den Europameisterschaften in Moskau. Doch die WM in Tokio verdirbt ihm ein weiterer Anfall. Zwei Knieoperationen halten ihn von der Qualifikation für Olympia in Rio ab. Noch trainiert er weiter, bis eine nicht heilende Wunde an der Hand ihn im Herbst 2015 zum Rücktritt vom Spitzensport zwingt.

Neustart auf vier Pfoten

2013 gewann Fischer in Moskau am Barren EM-Silber.

Die Wochen danach sind nicht einfach, ihm fehlt das Kribbeln vor den Wettkämpfen. Zwar hat Lucas Fischer den KV-Abschluss und eine PR-Teilzeitstelle bei der Amag. Doch sein Leben folgt dem Drang nach Sport, Bewegung und immer mehr auch Musik. Gesungen habe ich schon immer, sagt er.

Jetzt nimmt er Gesangsstunden und entwickelt aus allem, was er kann, ein eigenes Bühnenprogramm aus Akrobatik, Turnen und Singen: die Lucas Fischer Show. Sehr viele Engagements hat er noch nicht, doch er trainiert täglich, und wenn er auftritt, begeistert er. Zudem ist er gut vernetzt, turnt im Web auch digital.

Quirliger Tumbelbrutus

Kerstin Ibald (Mitte) gibt die Katze Grizabella, die Memory singt. Christina Zauner und Lucas Fischer (rechts) zeigen Akrobatisches.

Wie bei jeder Aufführung der Thunerseespiele braucht es bei Cats einerseits gestandene Stars aus dem Musicalhimmel und andererseits wollen die Produzenten eine überraschende Schweizer Persönlichkeit ins Stück einbauen. Da Regisseurin Kim Duddy das Stück möglichst spektakulär und akrobatisch aufziehen will, fragt das Team bei Lucas Fischer an.

Als ich die Mail aus Thun sah, musste ich sie fünf Mal lesen, bevor ich es fassen konnte, erzählt Lucas. Freudig sagt er zu. Lucas wird Tumbelbrutus verkörpern, eine quirlige Katze, für die er mit seiner Beweglichkeit prädestiniert ist, erklärt die Cats-Medienbeauftragte Silvia Burkhard, zudem kann er auch singen und wie! Im Unterschied zum Turnen muss Lucas im Musical nach einem Salto nicht bockstill stehen bleiben, sondern sich schön geschmeidig weiterbewegen. Kim Duddys Assistentin hat Lucas in Thun schon ein bisschen gedrillt: Er zeigte ihr, was er kann, und sie zeigte ihm Katzenbewegungen. Beim Tanzen fehlt mir noch ein bisschen die Lockerheit, das übe ich jetzt mit ganz neuen Bewegungsabläufen, sagt der Turner. Auch das mehrstimmige Singen in der Katzengruppe will geübt sein.

Beim Tanzen fehlt mir noch ein bisschen die Lockerheit.»

Lucas Fischer (26), Kunstturner und Sänger

Die Haare e biz crazy

Lucas Fischer in der TV-Sendung Hello Again.

Im Leben von Lucas Fischer ist 2017 viel los. Im Winter tritt er mit der Turn-Klamauk-Gruppe der Holmikers am Zirkusfestival in Monaco auf und sie bringen einen der begehrten Preise nach Hause. Im April erscheint das Buch Tigerherz die Schicksalsgeschichte eines Spitzenturners mit Epilepsie im neu gegründeten Arisverlag. Die Journalistin Katrin Sutter hatte die Idee dazu und schrieb es, teilweise zusammen mit Lucas. Und Anfang Mai verleiht ihm das Publikum in Kreuzlingen in der TV-Sendung Hello Again für seinen stummen, aber bewegten Lip Sync Battle-Auftritt den ersten Preis.

Ob der Erfolg vor allem am Spagat lag, den er zeigte, oder an seiner Frisur, ist schwierig zu sagen. Wichtig sind ihm die Haare auf alle Fälle. Dass Haartolle und begrenzender Scheitel stets okay sind, dafür garantiert seine Coiffeuse. Als Katze Tumbelbrutus wird er um seine Haartolle eine Dreadlocks-Perücke tragen. Darauf freut er sich. Nur eine Sache macht ihm im Hinblick aufs Cats-Kostüm ein bisschen Sorge: Wie im Himmel soll er mit dem bodenlangen Katzenschwanz zurechtkommen? Diesen in meine Turnelemente zu integrieren, wird ganz schön trickreich, seufzt er. Gut, dass vor der Premiere sechs Wochen lang trainiert wird!

Thunerseespiele

Apropos Memory: Vergessen Sie nicht, sich Tickets für die Aufführungen zu sichern, der Vorverkauf zeigt, wie gefragt dieses Musical ist. Coop ist Presenting Sponsor von Cats. Deshalb erhalten Sie 20 Franken Supercard-Ermässigung auf die Tickets von allen Mittwochs- und Donnerstagsvorstellungen auf den Kategorien 1 3 (Anzahl limitiert).

Nach den Matinee-Vorstellungen vom 1. und 12.August können die Hello- Family-Mitglieder einen exklusiven, kostenlosen Lunch mit Überraschungsprogramm buchen (nur im Vorverkauf und solange es Plätze hat). Die Tickets für den Coop Hello Family Lunch (maximal zwei Erwachsene und zwei Kinder) gibts im Ticketshop der Thunerseespiele (nach dem Buchen der Musicaltickets).

www.supercard.ch www.thunerseespiele.ch