X

Beliebte Themen

Winterkohl ernten

TEXT
08. März 2017

Mit dem ersten Schnee werden nun die Winterkohl-Arten erntereif. Bei Rosenkohl, Grünkohl und Wirsig ist es so, dass durch die Kälte die Stärke in Zucker umgewandelt wird.

Und so schmecken sie jetzt angenehmer und milder. Alle diese Kohlgewächse können den Winter über draussen bleiben, und werden vorneweg nach Bedarf geerntet. Der schwarze Palmkohl (Bild) schmeckt jetzt auch sehr gut. Er ist etwas weniger frosthart als die anderen Kohlarten, darum verwende ich diesen zuerst.

Die Blätter schmecken übrigens sehr gut, wenn sie mit Oilvenöl bestrichen und im Backofen kurz gebacken werden. So entstehen überraschende, knusprige Kohlblätterchips.

Die Idee hab ich aus dem wunderbaren Kräuter-Kochbuch von Tanja Gradits, und ich variiere sie nun ein wenig und probiere die verschiedenen Kohlblätter auf diese Weise aus. Aber vor allem schmecken die verschiedenen Winterkohl-Arten natürlich gut für Eintöpfe, Stir Frys und Suppen. Lasst eurer kulinarischen Phantasie freien Lauf!


Vorheriger Artikel Neuer Belag für den Herbst