X

Beliebte Themen

Freizeit

Buchtipp: Seeadler versus Brillenbären

Prestige- und Machthungrige Regenten haben ja verschiedene Möglichkeiten, dem (Klassen-)Feind die eigene Überlegenheit zu demonstrieren.

TEXT
FOTOS
ZVG
30. Oktober 2017

Die einen protzen mit ihrer schieren Grösse, andere mit der Anzahl Atomsprengköpfe oder sportlichen Höchstleistungen. Im Berlin der Nachkriegszeit tobte ein Zoo-Krieg. Weil die Ostbürger allzu oft in den Westsektor pilgerten, um den dortigen Zoo zu besuchen, ordneten die Oberen der Deutschen Demokratischen Republik 1955 die Gründung des Tierparks an und ein neuartiges Wettrüsten begann. Zwischen zwei Staatssystemen, aber auch zwischen zwei macht- und selbstbewussten Zoodirektoren.

Je mehr Tiere beziehungsweise Tierarten, desto besser. Der volkseigene Betrieb Kälte spendete Eisbären, der Bettenhersteller Störche, die Stasi Brillenbären. Der Westen hielt selbstverständlich kräftig dagegen. Willy Brandt machte Geld für Elefanten locker, Robert Kennedy brachte einen Weisskopfseeadler mit.

Ein Buch, amüsanter als jede Seifenoper und spannend wie ein Krimi. Köstlich!

Jan Mohnhaupt: Der Zoo der anderen. Im Handel oder für Fr. 29.40 plus Fr. 5. Versandkosten unter: www.coopzeitung.ch/shop