X

Beliebte Themen

Buchtipp

Wie das Schicksal spielt

FOTOS
zvg
08. April 2019

Lassen Sie sich bloss nicht vom Titel «Bella Ciao» abschrecken. Der Roman (Originaltitel: «Destino») der preisgekrönten italienischen Autorin Raffaella Romagnolo (47) ist grossartig. (Destino heisst Schicksal, was als Titel perfekt gepasst hätte …) Eingewoben in die Geschichte Italiens und der USA erzählt die Autorin von zwei Freundinnen, die sich 1901 aus den Augen verlieren. Giulia ist 20, als sie aus der Heimat flieht, weil ihr Verlobter sie mit ihrer Freundin Anita betrügt. Mit dem für die Aussteuer gesparten Geld reist sie nach New York und beginnt ein neues Leben. Anita bleibt im Piemont und erlebt den Ersten Weltkrieg, den Faschismus und sein Ende. 1946, ein halbes Jahrhundert und zwei Weltkriege später, kehrt Giulia in die alte Heimat zurück. Ob sich die zwei Frauen aussprechen, die so viel erlebt haben, bleibt bis fast zum Schluss offen.

«Bella Ciao», Raffaella Romagnolo, Diogenes Verlag