X

Beliebte Themen

Buchtipp

Verjährung geht gar nicht

FOTOS
zvg
15. Juli 2019

Nora kehrt in ihre Heimat zurück, um ihrer sterbenden Mutter beizustehen. Diese erzählt ihr in ihren letzten Stunden vom Kindheits- trauma, das ihr Denken zeitlebens prägen sollte: vom gebildeten Apotheker, von der Lateinisch-Nachhilfe, der Sal- be, streichelnden Händen.

Nora erstattet Anzeige, doch die Sache ist längst verjährt. Deshalb startet sie mit dem Radio, das sie mit Jugendfreunden betreibt, einen Rachefeldzug. Sie will den noch lebenden Unhold an den Pranger stellen. Gleichzeitig versucht sie mit Rechtsreferendar Simon, die Verjährung aufzuheben – clever, aber nur am Rande legal.

Die durchkomponierte Sprache allein – mal rasant, mal fast langfädig – macht die Lektüre schon zum Genuss. Trotz des beklemmenden Themas. Doch wie sich Nora in ihr Vorhaben verbeisst, mit welcher Lakonie sie sich den auftauchenden Problemen stellt – grossartig. Sorgfältiges Lesen ist angesagt, keine Hopp-Hopp-Lektüre. 

Karin Kalisa: «Radio Activity», Verlag C. H. Beck.