X

Beliebte Themen

Filmtipp

Riskantes Spiel einer Physikerin

24. Juni 2019

Sophie Cookson (29) spielt die junge Joan Stanley, eine Physikstudentin, die nach dem Zweiten Weltkrieg in einer geheimen englischen Kernforschungsanlage arbeitet. Die vielfach ausgezeichnete Judi Dench (84) gibt dieselbe «Red Joan» als hochbetagte Rentnerin. Deren ruhiger Alltag wird jäh unterbrochen, als sie wegen Verdachts auf Spionage verhaftet wird. Bald wird klar, dass da etwas dran sein könnte. Wieso Joan einst wichtige Unterlagen an die Sowjetunion weitergab, hat mit ihrem Entsetzen über die Atombombe von Hiroshima zu tun – und mit der Überzeugung, dass nur ein Gleichgewicht des Schreckens den Weltfrieden sichern kann. Auch der verführerische Russe Leo (Tom Hughes, 33) spielt eine Rolle in diesem Film, der von der wahren Geschichte von «granny spy» (Grossmutterspionin) Melita Norwood (1912–2005) inspiriert ist. Sehr sehenswert, obgleich man gern noch mehr von Judi Dench gesehen hätte.

«Red Joan» läuft im Kino.