X

Beliebte Themen

Schöne Schweiz

Panorama-Kapelle auf der Haggenegg

Einen prächtigeren Blick über den Talkessel von Schwyz und Brunnen gibt es wohl nicht. Dabei hat die Kapelle einst ein Versteck markiert.

FOTOS
Andreas Gerth
16. September 2019

Die Kapelle Haggenegg ist eine Tochterkapelle von Maria Einsiedeln. Als französische Truppen 1798 gegen Einsiedeln SZ vorrückten, beschloss das Kloster, das Gnadenbild der «schwarzen Muttergottes» zu vergraben. Man wollte dieses vor den heranrückenden Franzosen schützen. Das Versteck befand sich unweit der heutigen Kapelle und wurde anfänglich mit einem «Helgenhäuschen» geschmückt. Da diese Stätte auch in späteren Jahren immer wieder verehrt wurde, schlossen sich 1870 einige Anwohner zusammen, um eine Kapelle zu bauen. 1920/21 musste das alte Bethäuschen einem höher gelegenen und grösseren Neubau weichen, der heutigen Kapelle Haggenegg.

Erreichbarkeit

Die Kapelle Haggenegg befindet sich auf der Passhöhe (1414 m ü. M.) des Übergangs von Alpthal SZ in den Kantonshauptort Schwyz.

Besonderheit

Im Inneren ist die Kapelle vollständig aus Holz gestaltet.