X

Beliebte Themen

Schöne Schweiz

Verwitterte Landschaft

Liebhaber zerklüfteter Felsriegel kommen auf der Schrattenfluh oberhalb Sörenberg LU voll auf ihre Kosten. Aber Vorsicht: Abseits des Weges lauern tiefe Karstlöcher.

FOTOS
Andreas Gerth
07. Oktober 2019

Die Schrattenfluh, sie befindet sich in der Unesco-Biosphäre Entlebuch, ist eines der grössten zusammenhängenden Karstgebiete der Schweiz. Als Karre oder Schratte bezeichnet man eine morphologische Kleinform, die durch Lösungsverwitterung im Karst entsteht. Man erkennt dabei durch Gesteinsauflösung entstandene Wege des Wassers von der Oberfläche in das Innere des verwitterten Gesteins.

Erreichbarkeit

Die Schrattenfluh erreicht man von Sörenberg aus zu Fuss. Eine fast sechsstündige Rundwanderung führt von Sörenberg auf den Hengst, den höchsten Punkt der Schrattenfluh, und wieder zurück. Dabei sind 1100 Höhenmeter zu bewältigen.

Besonderheit

Die Rundsicht von oben ist grandios: Im Norden sieht man bis zum Jura und im Süden erstrecken sich über der Brienzer-Rothorn-Kette die Berner Hochalpen mit Eiger, Mönch und Jungfrau und Finsteraarhorn.