X

Beliebte Themen

Schöne Schweiz

Solothurner Zuckerwatte

Wie Zuckerwatte klebt der Nebel an der Röti SO. Sie ist der höchste Punkt zwischen dem Weissenstein und dem Balmberg. Man überblickt von dort die Alpen vom Mont Blanc bis zum Säntis.

FOTOS
Andreas Gerth
11. November 2019

Der Aussichtspunkt auf der Röti (1395 m ü. M.) ist ein beliebtes Wanderziel. Wenn der Hochnebel das Mittelland überzieht, hat man von oberhalb der Nebelgrenze einen weiten Blick über das Mittelland und die Alpen im Süden.

Erreichbarkeit

Die Röti ist zu Fuss vom Weissenstein aus in einer halben Stunde leicht erreichbar, vom Balmberg aus ist der Weg steiler (circa 1 Stunde).

Besonderheit

1795 verwendete der Solothurner Politiker, Oberst und Kartograf Johann Baptist von Altermatt (1764–1849) den Röti als Triangulationspunkt für seine Solothurner Karte. Die Triangulation ist das klassische Verfahren für die Landesvermessung. Man teilt eine Fläche in Dreiecke auf und kann sie so ausmessen. Das Bundesamt für Landestopografie hat die Röti viele Jahre für die Erstellung der Schweizer Karte beibehalten. In neuerer Zeit erfolgt die Triangulation durch Satelliten.