X

Beliebte Themen

Haut im Hitzestress

Pickel und Pigmentflecken statt Pool und Piña Colada? Dann helfen Sonnencreme und schonende Peelings. Auch gegen Orangenhaut gibt es neue Mittel.

05. August 2019

Wow, was für ein Glow: der Beauty-Markt bietet zahlreiche Produkte, die eine zart glänzende Photoshop-Haut zaubern.

Wenn die Sonnenstrahlen am Morgen die Nasenspitze kitzeln, sorgt das definitiv schon für den inneren Glow. Aber wenn die Beine vom Meerwasser immer trockener werden, Schweiss zu Pickeln führt und die Haut wegen der Hitze rumzickt, sind ein paar externe Helfer willkommen.

Beine sind ja in erster Linie einfach funktional, aber für Frauen ist die Sommersaison in Sachen Beinfreiheit fast ein bisschen stressig. Plötzlich sollte regelmässig rasiert und die Tollpatschigkeit möglichst minimal gehalten werden, da blaue Flecken ja jetzt sichtbar sind. Mein ehemaliger Geheimtipp, der nun nicht mehr ganz so geheim ist, heisst «Airbrush Legs» von Sally Hansen. Im Prinzip ein Make-up für die Beine, das Venen, Sommersprossen und sonstige Unebenheiten abdeckt, aber eher wie aufgesprühte Glanzstrumpfhosen aussieht – und das ist positiv gemeint. Auf gebräunter Haut sind auch sonstige Dellen weniger auffällig, denn ganz ehrlich: Ich verbinde den Anblick einer alternden Orange im Früchtekorb mental mit meiner eigenen Orangenhaut. Obwohl es neue Seren mit Extrakten gibt, die sogar tief- sitzende Gewebeschwächen mit Lifting-Effekt bekämpfen (etwa «Body Fit» von Clarins), wirkt die Creme zwar wirklich glättend, kann aber genetische Prädispositionen nicht ausschalten.

Apropos Dinge, die man hat, aber nicht will: Pickel und Pigmentflecken, die unpopulären Doppel-Ps des Sommers. Statt Pool und Piña Colada also unregelmässiger Teint – merci. Wenn die Hitze die Talgproduktion ankurbelt und die Haut damit fettiger wird, ist nicht nur der Griff zur Sonnenpflege ein Muss, sondern auch ein schonendes Peeling und ein Serum, das gezielt Pigmentflecken bekämpft.

Strahlend wie die Sonne

Peelings gibt es wie Sand am Meer, aber zu viel Rubbeln kann zu Hautirritationen führen. Für den täglichen Gebrauch würde ich deshalb einen sanften Body Polish empfehlen. Dabei Dekolleté und Rücken nicht vergessen, denn dort siedeln sich die Mitesser besonders gerne an. Mitesser wollen wir vielleicht selbst an Grillfesten sein, aber sicher keine auf der Haut haben.

Bei Hitze heisst mein neuer Liebling «Aqua Glow Super Concentrate» von Biotherm, welches mit einem Vitaminkomplex und dem Inhaltsstoff Life Plankton die natürliche Ausstrahlung der Haut weckt. Wer trotzdem noch eine Prise Glamour möchte, kann ein goldschimmerndes Öl auf den Körper, das Gesicht (als Highlighter oder unter das Make-up mischen) und die Haare auftragen. Denn zu viel Glow gibt es ja kaum, oder? 


Schön durch den Sommer

Schonung für die Schenkel

Gegen wunde Schenkel: Etwas Kokosnussöl auf den Innenseiten der Oberschenkel auftragen, et voilà!

Leicht gebräunt ohne Sonne

Ein leichter Selbstbräuner-Face-Mist (z. B. «Bronzing Water Face Mist» von St. Tropez) ist sanfter als Sonnenstrahlen.

Man ist, was man isst

Schöne Haut kommt von innen: Die Karotinoide in Rüebli und Tomaten sollen den Bräunungsprozess ankurbeln.