X

Beliebte Themen

Lifestyle

Podcasts: Radio und TV zum Mitnehmen

Wichtige Radio- und Fernsehsendungen lassen sich abonnieren. Möglich machen das Podcasts. Neue Apps vereinfachen jetzt den Umgang damit.

TEXT
FOTOS
Getty Images, zvg
17. September 2012

Podcasts machen das Radiohören (und das Fernsehen) schön leicht.


Reportage

Echo der Zeit oder die Tagesschau, Espresso oder Kassensturz, Focus oder Einstein, Roger gegen Roger oder Der Club es gibt so viele spannende Sendungen im Radio und im Fernsehen. Und kaum jemand hat immer genau dann Zeit, sich vor den Kasten zu setzen, wenn die Sendung ausgestrahlt wird. Das ist auch nicht mehr nötig: All diese Sendungen lassen sich als Podcast abonnieren.

Ein Podcast, das ist eine Sendung (englisch Broadcast) für den iPod. Die Sendung wird nicht empfangen, wenn sie ausgestrahlt wird, sondern danach in Form einer Mediendatei heruntergeladen. Das beliebteste Programm dafür ist iTunes: Das Musikprogramm von Apple lädt automatisch die jeweils neuste Sendung herunter und stellt sie auf dem Computer zur Verfügung. Später werden die neuen Sendungen auf den iPod, das iPad oder das iPhone übertragen und stehen überall auch unterwegs zur Verfügung.

Bis jetzt werden Podcasts auf dem iPhone mit der Musik-App angehört. Mit iOS 6 wird sich das ändern: Dann entfernt Apple die Podcasts aus der Musik-App. Künftig werden sie mit einer speziellen App angehört oder angesehen, die schlicht Podcast heisst. Allerdings gibt es zu dieser App von Apple auch Konkurrenten, die einige sehr interessante Features bieten.

Der Tipp

Zum Fünften: Das neue iPhone

Letzte Woche hat Apple den Schleier gelüftet und das neue iPhone präsentiert. Es ist leichter und dünner als sein Vorgänger, bietet mit einem 4 Zoll grossen Display aber einen grösseren Bildschirm. Das neue iPhone5 wird in allen Varianten bei Interdiscount verfügbar sein und kann jetzt bereits vorreserviert werden.

www.interdiscount.ch

App-Tipps