X

Beliebte Themen

Lifestyle

Neues Betriebssystem

Das neue Windows bietet eine neue Sprachsteuerung und mit Edge einen neuen Browser.

FOTOS
Screenshot, zVg
20. Juli 2015

Das Startmenü in Windows 10 hat wieder eine Listenansicht, die Kacheln rechts lassen sich beliebig anpassen.


Windows 10

Ab 29.Juli bietet Microsoft das offizielle Update auf das neue Betriebssystem Windows 10 an. Besitzer von lizenzierten Windows 7 bis 8.1 bekommen das Update gratis. Ab August soll Windows 10 in den Handel kommen und auf neuen PCs installiert sein. Nutzer der Versionen 7 bis 8.1 können das Update reservieren, indem sie das Windows-Logo rechts in der Taskleiste anklicken und sich registrieren. Sobald der Download zur Verfügung steht, werden sie benachrichtigt. Das neue Windows soll die Vorteile von Windows 7 und 8 miteinander verbinden und leichter bedienbar sein. So bekommen Nutzer den praktischen Startknopf aus Windows 7, dessen Beliebtheit die Entwickler offenbar unterschätzt hatten, wieder. Der grösste Vorteil ist aber, dass mit Windows 10 künftig auf allen Geräten also Laptop, Tablet oder Smartphone dieselbe Plattform läuft.

Sprachsteuerung

Dem PC wird eine Sprachsteuerung namens Cortana spendiert, die manche bereits vom Windows Phone 8.1 kennen. Mit ihr wird es möglich sein, während des Surfens im Internet bestimmte Funktionen wie eine Tischreservierung im Restaurant via Sprache zu steuern. Wann sie für die Schweiz zur Verfügung stehen wird, ist noch unbekannt.

Browser

Mit Edge wird es einen neuen Browser geben. Diese Neuerung war dringend nötig, weil der weiterhin vorhandene Internet Explorer in den letzten Jahren eher negativ von sich reden machte. Der auf Touch-Steuerung angepasste Edge greift die beiden Platzhirsche Firefox und Chrome an.

Nichts überstürzen

Microsoft ist mit Windows 10 auf dem richtigen Weg. Jedoch ist bei jeder neuen Software mit Fehlern und Inkompatibilitäten zu rechnen, das dürfte bei Windows 10 nicht anders sein. Grundsätzlich verspricht Microsoft, dass alles, was unter Windows 7 und 8 lief, auch mit Windows 10 funktioniert. Darauf sollten Sie aber nicht blind vertrauen, Ausnahmen sind möglich. Wer das Risiko minimieren will, wartet mit der Installation besser ab und informiert sich im Web über die Erfahrungen anderer Nutzer. Das Gratis-Upgrade steht berechtigten Nutzern bis ein Jahr nach der Veröffentlichung zur Verfügung. So kann jeder selbst entscheiden, wann der richtige Moment für den Umstieg ist.

Spezifikationen zu Windows 10

Eine Fülle von Informationen finden Sie in den Spezifikationen auf der Microsoft-Homepage. Hier sind beispielsweise Hardware-Softwareanforderungen aufgeführt. Hier sind auch die verschiedenen Versionen des neuen Betriebssystems aufgelistet.

Erste Eindrücke von Windows 10

Handy

Einfach telefonieren

Das Emporia FlipBasic-Klapphandy richtet sich vor allem an Senioren und schwerhörige Personen. Es ist einfach zu bedienen, besitzt extragrosse Tasten mit einem präzisen Druckpunkt und ein grosses Display mit gut lesbarer Schrift. Eine spezielle Funktion ermöglicht das Speichern von bis zu vier Notruf-Nummern von Verwandten, Freunden oder Blaulichtorganisationen. Zu jedem Menüpunkt steht ein Hilfetext zur Verfügung. Die LED-Statusleuchten an der Aussenseite informieren auch bei zugeklapptem Gerät jederzeit über eingegangene Anrufe oder SMS sowie über den Zustand des Akkus.

Das Emporia FlipBasic- Seniorenhandy ist bei Fust für Fr. 69.90 erhältlich.

Zum Produkt bei Fust

App-Tipp

Die App zur Zeckengefahr

Ein Zeckenbiss kann das ganze Leben verändern. Zecken übertragen unter anderem die gefährliche Krankheit Borreliose, die unbehandelt schwerwiegende Folgen haben kann. Deshalb entwickelten Forscher der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) die Präventions-App Zecke. Sie bietet Unterstützung beim Lokalisieren von Zeckengebieten, einen Gefahrenwarner und Infos zur Behandlung, falls man sich einen Zeckenbiss eingefangen hat. Nachdem der Nutzer einen Biss ins Zecken-Tagebuch eingegeben hat, fragt die App regelmässig nach Borreliose-Symptomen und schickt ihn bei Verdacht zum Arzt.

Die App Zecke ist kostenlos für iOS-Geräte erhältlich.