X

Beliebte Themen

Lifestyle

Web-Browser: Die wichtigsten Einstellungen

Bevor Sie mit Chrome, Firefox und Co. ins Internet gehen, sollten Sie einige Einstellungen überprüfen.

FOTOS
Colourbox, zvg
14. September 2015

Am Browser rumschrauben ist wichtig, um Bedienungskomfort und Sicherheit zu erhöhen.


Sicher im Netz

Nachrichten lesen, ein Flashgame spielen oder Online-Shopping am Computer für all das benötigt man einen Browser wie Firefox, Chrome, Edge oder Opera. Doch aufgepasst: Diese Browser merken sich fast alles, was Sie tun. Mit den nötigen Einstellungen und Add-Ons lassen sich Datenschutz und Komfort erhöhen.

Standard bestimmen

Bei Firefox beispielsweise finden Sie die Einstellungen rechts oben bei den drei horizontalen Linien. Einstellungen anklicken und dann im Menüpunkt Allgemein unter anderem die Startseite festlegen. Diese erscheint danach bei jedem Neustart. Hier lässt sich auch festlegen, in welchem Ordner heruntergeladene Dateien gespeichert werden sollen.

Unter dem Menüpunkt Anwendungen kann man für jeden Dateityp einstellen, mit welchem Programm er geöffnet werden soll. Rechts neben dem Dateityp erscheint jeweils ein Auswahlmenü der in Frage kommenden Software.

Sicherheit und Privatsphäre

Wichtig sind die Einstellungen unter Datenschutz. Hier empfiehlt es sich, unter Chronik benutzerdefinierte Einstellungen zu wählen und dann das Häkchen für den privaten Modus zu setzen. So lässt sich verhindern, dass Download-Chroniken und andere sensible Daten gespeichert werden. Die sogenannten Cookies, die Informationen von besuchten Websites speichern, können dann ganz oder teilweise blockiert werden. Gewisse Seiten, unter anderem fast alle Online-Shoppingportale, funktionieren danach allerdings oft nicht mehr wie gewünscht. In diesem Fall können Sie unter Ausnahmen einzelne Seiten frei geben. Unter dem Menüpunkt Sicherheit schliesslich sollten unter Allgemein alle drei Häkchen gesetzt sein.

Auf allen Geräten verfügbar

Unter Sync können Sie schliesslich ein Konto anlegen, damit alle Einstellungen, Add-Ons (kleine Zusatzprogramme) und Lesezeichen online synchronisiert werden. Somit stehen diese auch auf anderen Geräten zur Verfügung. Wer jedoch mit mehreren Browsern arbeitet und seine Lesezeichen immer dabeihaben möchte, findet in Xmarks Bookmark Sync einen wertvollen Helfer. Das Add-on ist für verschiedene Browser erhältlich und synchronisiert die Lesezeichen über die verschiedenen Plattformen hinweg automatisch. Sollte dabei einmal etwas schiefgehen, sind die Lesezeichen nicht verloren.

Tipps für Firefox Tipps für Google Chrome Tipps für Opera Tipps für Microsoft Edge Tipps für Safari

Meteo

Wetterfrosch zu Hause

Die Wetterstation Irox HBR553H zeigt Ihnen eine Wetterprognose mit einem von sieben unterschiedlichen Symbolen an. Sie überträgt per Funk Messdaten vom Thermo- und Hygrometer (3 Kanäle). Die Temperatur können Sie sich wahlweise in Grad Celsius oder Fahrenheit anzeigen lassen. Auch Datum und Uhrzeit werden eingeblendet: Integriert ist eine Funkuhr sowie ein Wecker. Der Funksensor ist spritzwassergeschützt und hat eine Reichweite von bis zu 30 Metern. Die Sensoren eignen sich sowohl zur Tisch- als auch zur Wandmontage. Die Wetterstation ist batteriebetrieben die Batterien sind im Preis inbegriffen.

Die Wetterstation Irox HBR553H ist in Weiss für Fr. 59.90 bei Fust erhältlich.

Zum Produkt bei Fust

App-Tipp

Berechnungen mit Smartphone

Taschenrechner vergessen? Für alle, die etwas komplexere Matheaufgaben mit dem Taschenrechner lösen wollen als die vier Grundoperationen, bietet die RealCalc-App Abhilfe. Mit dem wissenschaftlichen Rechner lassen sich unter anderem Resultate abspeichern und abrufen, er beherrscht auch trigonometrische Funktionen und zahlreiche weitere. Hinter der Dreipunkte-Taste verbergen sich die Rechnereinstellungen, die sich anpassen lassen. In der RealCalc Plus-Version kommen noch einige Funktionen hinzu. Die App verlangt kaum Berechtigungen und ist werbefrei. AS

RealCalc gibt es gratis für Android. Das Upgrade auf RealCalc Plus kostet Fr. 2.99.