X

Beliebte Themen

Lifestyle

Viele Unikate: Massgeschneiderte Möbel

Verwinkelte Wohnungen sind romantisch! Aber nicht immer einfach einzurichten. Möbel, die sich anpassen, sind die Lösung!

TEXT
FOTOS
ZVG
24. April 2017

Reiches Innenleben: Das Schweizer Schranksystem Arena gibts bei Toptip, individuell konfigurierbar.


Angegossen

Altbau oder Neubau? Das ist eine gute Frage. Doch für mich war das eigentlich nie eine Frage. Ich wollte immer im Altbau wohnen. Die schönen Parkettmuster, originell geformte, alte Fenster, die Winkel und Ecken, das hat mich immer magisch angezogen. Neubauten hingegen sind ein Thema für sich Nicht immer ein schönes Thema, finde ich. Darüber könnte ich ganze Bücher schreiben: Bäder und Küchen ohne Fenster, winzige Zimmer, langweilige Grundrisse. Manche Neubauwohnungen lassen mich an unmenschliche Batteriehaltung denken und wecken den Wunsch nach einstürzenden Neubauten Doch nicht alle Neubauten sind schlecht. Die Architekturkritikerin Ingeborg Flagge bringt es (wie so oft) auf den Punkt: Gute Alltagsarchitektur provoziert nicht, sie überzeugt und ist meist von unspektakulärer Gelassenheit.

Platz ist auch Ansichtssache

Ein Bett, viele Versionen: Oak-Line ist bei Toptip erhältlich.

Apropos Batteriehaltung. Auch das ist eigentlich nur eine Ansichtssache. Denn seit einigen Jahren macht sich eine wachsende Bewegung für winzige Häuser stark, vor allem in den USA, aber auch in anderen Teilen der Welt. Wohnen im Minimum. Die Häuser sind oft nicht grösser als 50 Quadratmeter.

Winzige Zimmer können also auch gefallen. Doch die originellen und oft farbenfrohen Häuschen sind ja etwas anderes als ein kalter Betonklotz mit winzigen Wohnungen und mit Räumen, die nicht einmal alle Fenster haben. Und Minimalismus in allen Ehren, aber wenn alle in winzigen, ebenerdigen Häusern wohnen würden, hätten wir wohl trotzdem ein Platzproblem. Das gibt es auch im Altbau. Inzwischen hege ich nämlich hin und wieder leise Zweifel an meiner Altbauliebe. Denn das Putzen ist halt nicht so einfach mit vielen Ecken. Und die vielen Winkel bedeuten ebenfalls, dass das Einrichten schwieriger wird. So habe ich zum Beispiel lange mit ganz wenigen Möbeln gelebt, weil ich nichts mit passenden Massen gefunden habe.
Und auch wer auf kleinem Raum wohnt, muss genau auf die Masse achten beim Einrichten. Bei wenig Platz sollte das Mobiliar ausserdem nicht zu wuchtig sein.

Wenig Muster und viel Weiss beziehungsweise helle Farben lassen die Zimmer ebenfalls luftiger und grösser wirken. Dazu ist geschlossener Stauraum vorteilhafter in engen Räumen. Denn alles, was unruhig aussieht, macht tendenziell noch kleiner. Licht hilft dafür beim Grössermachen. Und auch Spiegel zaubern ein Gefühl von Weite zwischen enge Wände.
Die passende Einrichtung zu finden ist heute zum Glück kein Problem mehr: Das Angebot an personalisierbaren Möbeln mit variablen Massen und Dekors ist riesig.

Konfigurator

Toptip wird jetzt noch persönlicher. Das Möbelhaus bietet auf seiner Webseite neu einen Konfigurator für Schränke an. Damit lassen sich die einzelnen Komponenten, Farben oder Materialien einfach online individuell auswählen. Weitere Artikel folgen. Denn bei Toptip gibt es eine grosse Auswahl an personalisierbaren Möbeln. Und bis zum 8.Mai besonders günstig: mit 20 Prozent auf das ganze Sortiment.

Weiter zum Konfigurator

Ganz individuell wohnen

Alles im Griff
Ein Detail, aber mit grosser Wirkung: Ändern Sie öfter mal die Griffe der Möbel, das macht sie persönlicher.

Mit ein bisschen Druck
Personalisieren Sie weisse Fertigvorhänge: Bedrucken Sie diese mit Kartoffelstempeln und Textilfarbe.

Eine farbige Wand
Für mehr Farbe ohne zu viel Aufwand: Streichen Sie nur eine Wand eines Zimmers. Die ist auch rasch übermalt.