X

Beliebte Themen

Lifestyle

Das passt schon!

Zum Thema Wohnen lautet die häufigste Frage: Passt das? Die Antwort ist so einfach wie individuell: Manchmal passt es – und dann auch wieder nicht.

FOTOS
zvg
13. August 2018

Mit der dezenten Einrichtung in Grau und Weiss leuchten die farbigen Kissen so richtig schön. (alles von TopTip)


Zum Glück gibt es beim Einrichten ein paar praktische Faustregeln. – Wissen Sie übrigens, warum ich extra «Faustregel» schreibe? Weil diese Regeln manchmal zuschlagen können wie eine Faust. Das ist mir kürzlich passiert. Eine lautet nämlich so: Was die gleiche Farbe, das gleiche Material, die gleiche Höhe und den gleichen Stil hat, passt zusammen. Ohne gross zu überlegen habe ich also meine beiden fast identischen Holzregale nebeneinandergestellt. Und oha! Sie passten überhaupt nicht zusammen. Auf diesen Schock musste ich mich erst einmal setzen und lange nachdenken.

Ein wenig Abstand tut gut

Die Lösung war dann ganz einfach: Ich habe die Regale etwa zehn Zentimeter auseinandergezogen – und schon passte alles wunderbar. Ein wenig Luft zwischen den Möbeln lässt vieles harmonischer wirken. Das gilt übrigens auch für Dekorationen. Arrangieren Sie diese in Gruppen mit einem kleinen Abstand zueinander. Nicht vergessen: Eine ungerade Anzahl sieht interessanter aus.

Eine weitere Regel, die schöne Verbindungen schafft, lässt sich in einem Wort sagen: Weiss. Es schlägt Brücken zwischen Dingen, die sich auf den ersten Blick nicht unbedingt verbinden lassen. Ein weisses Regal zwischen zwei völlig verschiedenen Schränken kann die beiden zu Freunden machen. Und als gemeinsame Farbe von komplett verschiedenen Stilen ist Weiss der Harmonisierer schlechthin. Und es passt zu allem. Genauso wie Weiss funktionieren auch Grau oder Beige. Aber Weiss wirkt immer sehr frisch und elegant.

Apropos Farben. Welche Farben zu welchen passen, ist Geschmackssache. Die einen mögen Rosa mit Apricot, andere verspüren bei dieser Kombination ein Ziehen in der Magengegend. Leichten Schwindel können auch zu viele Farben und Muster auslösen. Auch hier helfen dezente Töne wie Weiss, Grau oder Beige. Sie bilden einen neutralen Hintergrund, der alles verbindet.

Wenn Sie Muster ohne Weiss harmonisch mixen möchten, dann nehmen Sie die gleichen Farben, aber verschiedene Muster. Umgekehrt funktioniert das genauso: Das immer gleiche Muster in verschiedenen Farben wiederholt. Muster der gleichen Familie, also Florales mit Floralem oder Grafisches mit Grafischem, passen in der Regel gut.

Und wenn Sie grundsätzlich gern wild und fröhlich alles mit allem mixen, egal ob es passt oder nicht: Tun Sie das ruhig weiterhin! Das hier soll ja keine Wohndiktatur sein, sondern Inspiration. Und wenn alles passt, tut ein Kontrapunkt gut. Stellen Sie also in jedes Zimmer etwas vermeintlich Unpassendes. Sonst wird es zu harmonisch – und damit ein wenig langweilig.

  

Diese Kontrate machen viel her

Weiss mit mehr Farbe!
Passender Kontrapunkt: Das ganz in Weiss gehaltene Esszimmer wird mit bunt gemusterten Stühlen spektakulär.

Aufgepeppt mit Rot
Ein Wohnzimmer ganz in Beige und Creme wirkt edel. Richtig stylish wird es aber mit einem leuchtend roten Sofa!

Gelb ist wie Gold
Was belebt ein Schlafzimmer passend zu Türkis und Blau? Zum Beispiel eine gelbe Leuchte oder ein gelber Kronleuchter.

  

Abgebildete Produkte

Bild rechts

Grosses Bild ganz oben

  • Bigsofa Ariana, personalisierbar, mit Daunenfüllung, in Sitz- und Rückenkissen, exkl. farbige Kissen: Fr. 1699.–.

  • Salontisch Genf, Fr. 699.–

Kleines Bild

Möbel: Toptip, Leuchten: Lumimart