X

Beliebte Themen

Ratgeber
Erziehung

Raus aus dem Buggy!

Die meisten Kinder werden gerne im Kinderwagen herumkutschiert. Aber irgendwann muss Schluss sein.

11. Februar 2019

Unser Sohn (4) liebt den Kinder- wagen, obwohl er schon gut gehen kann. Manchmal ist uns das vor anderen etwas peinlich. Wann ist die Zeit gekommen, das Wägeli zu Hause zu lassen? Tina M., St. Gallen

Jérôme Lacourrège

Hello-Family-Blogger und Vater von zwei Kindern.

Haben Sie Fragen an unsere Experten? Dann schreiben Sie uns eine Mail.

Weitere Tipps von Jérome Laccourège

Liebe Frau M.

Ich fühle mit. Es ist seltsam, zu sehen, wenn fünfjährige Kinder in einem Buggy sitzen. Und doch würde ich mich manchmal ganz gerne selber reinsetzen und durch die Gegend schieben lassen. Ein Kinderwagen ist bequem, und doch ist irgendwann die Zeit reif, den Wagen endgültig daheim zu lassen.

Es kann durchaus Gründe geben, warum auch grössere Kinder noch im Wagen sitzen möchten. Unsere Tochter, sie ist etwas über drei Jahre alt, hatte grosse Mühe, als ihr kleiner Bruder plötzlich in «ihrem» Wägeli sass. Diese Entthronung zu verarbeiten, war nicht einfach. Schlussendlich konnten wir ihr klarmachen, dass sie ja bald in den Kindergarten gehe und Kindergärtler ja schliesslich nicht im Kinderwagen sitzen.

Die meisten Kinder sind irgendwann im Alter zwischen drei und vier Jahren in der Lage, einen normalen Ausflug ganz ohne Kinderwagen zu meistern. Ich war vor ein paar Wochen mit unserer Tochter im Zoo. An diesem Tag haben wir etwas über sieben Kilometer zurückgelegt. Es geht also auch ohne Kinderwagen.

Wie so oft hat jedes Kind seinen eigenen Rhythmus und wird irgendwann bereit sein, auf den rollenden Untersatz zu verzichten. Zu viel Druck auszuüben, hilft nicht, ganz ohne geht es aber oft auch nicht. Nehmen Sie den Kinderwagen auf kürzere Ausflüge einfach nicht mehr mit und motivieren Sie Ihre Kinder, zu Fuss zu gehen.

Nicht ganz vergessen darf man zu guter Letzt, dass sich viele Eltern nicht so einfach vom Kinderwagen trennen können. Er ist oftmals super praktisch. Ersatzkleider, Proviant, der eigene Rucksack, ja sogar der halbe Wocheneinkauf können darin verstaut werden. Und wenn der Nachwuchs müde wird, setzt man ihn einfach in den Wagen und muss sich nicht mit einem quengelnden Kleinkind auseinandersetzen. Aber Achtung: Kinderwagen scheinen eine Recharge-Funktion zu haben: Eine Minute im Kinderwagen scheint das Äquivalent zu zehn Minuten späterem Einschlafen am Abend zu sein.