Packe, packe Koffer | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Weekend

Packe, packe Koffer

Der Weekend-Trip steht an und du hockst ratlos vor deiner Tasche? Wir helfen gerne.

24. September 2020

An alle Last-Minute-Packer da draussen: Ja, spontan ist cool! Wer aber Frust und Stress in den Ferien möglichst vermeiden möchte, sollte das Packen mit System angehen. Das Wichtigste: Schreib unbedingt eine Packliste. Denn ohne sie geht schnell etwas vergessen. Medikamente, Ladekabel – oder der Adapter.

Informiere dich vorher gut über deine Reisedestination. Check auf der Website des Hotels, wie die Zimmer ausgestattet sind. Weil ohne Föhn oder Handtücher bleibt mehr Platz für anderes. Stopf den Koffer nie ganz voll. Und wähle praktische, vielfältig kombinierbare Kleidung und bequeme Schuhe. So bleibst du flexibel und erlebst auf der Waage am Flughafen keine Überraschungen. Du hast auch mehr Platz, falls dich die Shopping-Lust überkommt. Apropos Shoppen: Pack für den Notfall eine faltbare Tasche in den Koffer. Wenn du es beim Souvenir-Kauf übertreibst, kannst du sie bei der Rückreise als Handgepäck nutzen. Wertsachen, Medikamente und Elektronik gehören übrigens ins Handgepäck. Und für den Fall, dass der Koffer es nicht ans Ziel schafft, solltest du auch eine Zahnbürste und Unterhose einpacken. Sicher ist sicher.

Topflappen-Tipp

Wenn es vor der Abreise schnell gehen muss und dein Glätteisen noch nicht abgekühlt ist, kann ein Topflappen helfen. Wickle ihn einfach um das Eisen. So kannst du es bedenkenlos einpacken.

Auslaufschutz

Damit das Shampoo nicht im Koffer ausläuft, gibt es einen praktischen Trick: Frischhaltefolie! Einfach die Folie um die Öffnung wickeln, Deckel drauf und das Necessaire bleibt garantiert trocken.

Schmuck-Trick

Fast alle kennen den «Kettchensalat» und die Nerven, die das Entwirren kostet. Der Trick: Zieh die Schmuckstücke durch ein Röhrli. Ohrstecker fixierst du an Knöpfen.

An den Kragen

Ein Tipp für die Businesstypen unter euch: Die Gürtel einfach in die Hemdkragen rollen. Das spart nicht nur Platz, der Gürtel dient auch als Kragenstütze und hält das Hemd in Form.

Schuhe stopfen

Socken kannst du als Füllmaterial für die Zwischenräume nutzen oder in den Schuhen verstauen. Schmutzige Schuhe «sicherst» du mit einer Duschhaube.

Rollen statt falten

Mach mal Platz! Das geht am besten, wenn du die Kleider rollst statt faltest. Zusätzlich sorgen Packing Cubes für mehr Stauraum. So bleibt das Gepäck kompakt und geordnet.



Zur Ausgabe »