Blue Monday | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Weekend

Blue Monday

Kommenden Montag droht uns der kollektive Blues. Der angeblich traurigste Tag des Jahres kommt mit grossen Schritten näher. Höchste Zeit also für eine brauchbare Strategie, um der bevorstehenden Melancholie den Kampf anzusagen.

FOTOS
Stocksy
14. Januar 2021
  1. Steh mit dem richtigen Bein auf. Lege dich früh genug schlafen und bereite vor dem Zubettgehen dein Outfit für den nächsten Tag vor. Das ermöglicht dir stressfreies Aufstehen und verhindert, dass du dich im Halbschlaf durch den Tag schleppst.
  2. Schau auf den Look. Eine gepflegte Erscheinung sorgt für Selbstvertrauen und ein gutes Gefühl. Verzichte also lieber auf die Trainerhose, auch wenn das Homeoffice dazu einlädt.
  3. Lächle. Freude zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Dieser Mechanismus funktioniert auch umgekehrt. Trainiere deine Lachmuskeln, und die Glücksgefühle werden folgen.
  4. Schnapp frische Luft. Ein Spaziergang im Freien lädt die Batterien wieder auf. Solltest du am Tag keine Zeit haben, geht das auch in der Nacht. Selbst bei Kälte und Dunkelheit wird die Wirkung nicht verfehlt.
  5. Tank dein Karma auf. Bring deinen Arbeitskollegen Kaffee, halte anderen Leuten die Tür auf. Die Möglichkeiten im Alltag sind so zahlreich wie unkompliziert. Eine kleine Geste der Uneigennützigkeit wird dir sicherlich guttun.
  6. Comfort Food. Schokolade macht bekanntlich glücklich. Auch eine Takeaway-Pizza oder eine Schale Glace sorgen für das Aufkommen der richtigen Stimmung. Der Diätplan kann sich für einmal hintenanstellen.
  7. Gönn dir was. Das Erwerben von neuem Zeug hebt zweifelsohne zumindest kurzfristig die Stimmung. Sollen sowohl das Konsumverhalten als auch die Glücksgefühle nachhaltiger sein, so empfiehlt es sich natürlich, etwas Geld beiseite zu legen. So kannst du dir in Zukunft auch die grossen Träume erfüllen.
  8. Miste aus. Nutzloser Krempel sorgt für Unordnung in deiner Wohnung und in deinem Kopf. Trenn dich doch von dem Mist und schaffe etwas Platz für deine Gedanken.

Die Legende

Der dritte Montag des Januars soll der traurigste Tag des Jahres sein. Nach den Feiertagen, den besinnlichen Abenden im Kreise der Familie, kehrt der Alltag in unser Leben zurück. Die Neujahrsvorsätze scheinen utopisch, draussen ist es kalt und dunkel. Auf den ersten Blick scheint da also durchaus etwas dran zu sein. Doch der Schein trügt. Der «Blue Monday» ist das Ergebnis eines Werbe-Stunts aus dem Jahre 2005. Eine Reiseagentur beauftragte einen angehenden Psychologen mit der Erstellung einer entsprechenden Studie. Diese entbehrte aber jeglicher wissenschaftlichen Grundlage. Gleichwohl griff die Geschichte in den Medien um sich. Lass dir also nicht von solchen Berichten die Stimmung verderben. Der kommende Montag ist ein Tag wie jeder andere auch.



Zur Ausgabe »